Snacks, Snacks, Snacks und Blogliebe

By

zuerst möchte ich heute meine neuen leser begrüßen, die ihren weg über ina zu mir gefunden haben. auch nochmals recht lieben dank an ina selbst, die meinen blog in ihrer rubrik „new blogs to the top“ vorgestellt hat.

ich widme mich heute dem thema ’snacks‘. früher habe ich gerne mal zum fernsehabend käsecracke geknabbert. tja, käse und vegan verträgt sich aber nicht so gut und bisher habe ich nichts vergleichbares im supermarkt gefunden.
soll mich aber nicht stoppen, denn was man nicht kaufen kann, wird einfach selbst gemacht.

vegane käsecracker:

rezept:
2 1/2 cups weizenvollkornmehl
1/2 cup hefeflocken
1 tl meersalz
1 gehäufter tl backpulver
1 tl paprikapulver
1 tl knoblauchpulver
1/4 tl kurkuma
1/4 tl currypulver
etwas getrockneten thymian
1/2 cup eiswasser
1 tl apfelessig
1/2 cup distelöl

1. alle trockenen zutaten und die gewürze in einer großen schüssel miteinander vermischen.
das eiswasser und den apfelessig in einer zweiten schüssel mischen.

2. nun das distelöl zu den trockenen zutaten geben und mit den knethaken des mixers zu einem krümeligen teig vermsichen. danach langsam die wasser-essig-mischung unterkneten, bis ein homogener teig entstanden ist. sollte euch der teig zu trocken werden, einfach noch etwas wasser untermischen.

3. den teig zu einer kugel formen und für etwa 15 minuten im kühlschrank ruhen lassen. inzwischen das backrohr auf etwa 190 grad vorheizen.
sobald der teig geruht hat, mit einem nudelholz so dünn wie möglich ausrollen und mit einem teigrad in die gewünschte form schneiden (bei mir die übliche crackerform).
dann die kleinen quadrate auf ein backblech mit backpapier legen und für etwa 15 minuten im ofen backen. sie sollten auf der unterseite golden sein, dann sind sie genau richtig.

die cracker eignen sich nicht nur als fernsehsnack, sie lassen sich auch super verpacken und als kleines geschenk aus der küche weitergeben.
das rezept habe ich auf einer ziemlich coolen seite gefunden, die ihr euch auch mal anschauen solltet. sind wirklich sehr viele, lecker aussehende und auch vegane sachen dabei *klick*

die cracker sind wirklich lecker geworden, ich werde allerdings noch etwas am rezept feilen, weil ich sie mir ‚käsiger‘ vorgestellt hatte. vielleicht lass ich den herrn wilmersburger noch ins spiel kommen beim nächsten mal.

aber nicht nur die käsecracker vermisse ich. als mein liebster sich letztens ein großes eis aus unterschiedlichen sorten gemacht hat, da hab ich mich wirklich kurz leid gesehen. ich konnte widerstehen, aber eine idee musste her.
und ich habe die – für mich – perfekte eislösung gefunden.

bananen-himbeer-frozen yogurt:

rezept:
2 reife bananen
1 hand voll tiefkühl himbeeren
2 kleine becher sojajoghurt, natur
1 schuß ahornsirup

1. die beiden bananen schälen und in scheiben schneiden. die scheiben in einen gefrierbeutel geben und ab damit ins gefrierfach. ebenso die beiden joghurtbecher, wie sie sind in den tiefkühler stellen.
nun heißt es erstmal warten, denn mindestens 3 stunden sollte beides eingefroren bleiben.

2. ist die wartezeit endlich vorbei, kommt die küchenmaschine ins spiel.
das joghurt sollte noch nicht ganz fest gefroren sein und sich noch leicht aus dem becher lösen lassen. die bananen, das joghurt und die himbeeren in die küchenmaschine füllen und gut durchmixen, bis sich eine eisähnliche masse ergibt.
mit ahornsirup abschmecken und genießen!

das ‚eis‘ war himmlisch gut und ich überlege schon die nächsten sorten, die ich gerne machen will. eigentlich könnt ihr jedes beliebige obst reinmischen und ich kann mir auch gut vorstellen z.b. vanillejoghurt zu nehmen, dann aber die süße wegzulassen.
probiert es mal aus und lasst mich wissen, was eure lieblingssorte ist!

nachdem es hier wieder total kalt geworden ist, gibts ende mai noch ein outfit mit schal:

rezept:
kleid mit spitzenärmeln :: mango
leggings :: h&m
schal, rose :: h&m
uhr :: kätzchen, asos
vernis :: OPI „honk if you love opi“

We also recommend

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Cookies N' StyleFrl. MoonstruckJohanna Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Johanna
Gast

Wenn ich jetzt alle Zutaten hätte, würde ich das Eis sofort nachmachen! Mhhh…ich liebe Himbeeren.
Auch wenn Deine selbstgemachten Cracker bestimmt noch besser sind, habe ich ganz leckere und mich an Käsecracker erinnernde gefunden, vielleicht kennst Du die aber schon? Die Dinkelkräcker Sesam von Alnatura: https://www.alnatura.de/de/produkt/30078
Liebe Grüße

Cookies N' Style
Gast

Bitte mach es auf jeden Fall nach, es ist himmlisch und total cremig!

Ja, die Cracker kenn ich, ich mochte früher die mit Käse und Zwiebel total von Alnatura. Die mit Sesam sind zwar lecker, befriedigen aber nicht mein Käsecrackerverlangen 🙂

Frl. Moonstruck
Gast

So Eis mache und esse auch total gern. Mit Mango anstatt der Himbeeren ist auch lecker. Oder nur Banane! 🙂
Liebe Grüße

Cookies N' Style
Gast

Oh ja mit Mango kann ich mir das auch total gut vorstellen. Ich denke, dass man eigentlich alles reinmischen kann, was sich mit Joghurt verträgt.
Ist sicher auch geil, wenn man Schokocreme reinmischt 😉